Die Feige, eine Heilfrucht- lecker und gesund

Feige-Heilfrucht-Senioren Heilen Kaktusfrucht

 

Die Feige – lecker und gesund

 

Sie sind im Wachsen – die Feigen. Noch hängen sie klein am Baum, aber ich habe den Eindruck, ich kann ihnen beim Gedeihen zusehen.

Als mir vor sieben Jahren ein Feigenbaum, genauer die Rheinische Feige, geschenkt wurde habe ich mich riesig gefreut. Schon im dritten Jahr war meine Ernte so groß, dass ich eine Vorspeise und ein Glas Feigen-Chutney herstellen konnte. Seitdem wächst mein Baum so rasant, dass ich ihn im sechsten Jahr kräftig zurückschneiden musste. Mein Feigenbaum ist eine Goldgrube!

Feigen mit Schinken, Feigen mit Honig-Vinaigrette, Feigen-Chutney …so lasse ich mir die Feigen schmecken sobald sie reif sind. Rezepte mit Feigen und zur Verarbeitung finden Sie hier.

Aber die Feige ist nicht nur lecker, sondern auch gesund. Sie ist die älteste Heilfrucht der Welt, kommt aus dem Orient und ist schon längst in Deutschland beheimatet. Wo Weinreben wachsen, wachsen auch Feigen, wie zum Beispiel in Rheinhessen, im Rheingau und der Pfalz; hier können sie viel Sonne tanken und sind dadurch reich an Vital- und Balaststoffen. Aber warum wird die Feige als Heilfrucht gefeiert? Das habe ich jetzt genauer recherchiert, nachdem mein Bäumchen im Internet bekannt wird.

 

Feigen

 

Die Feige als Heilfrucht.

Sie ist kalorienarm – 15g = 10 Kilokalorien

Sie enthält mehrere verdauungsfördernde Enzyme

Sie enthält bakterienabtötende Substanzen und wirkt dadurch leicht antibiotisch.

Sie hat natürliche hohe Fruchtose- und Glukoseanteile. Die wiederum sind an Mineralstoffe gebunden und damit leichter verdaulich als der weiße Zucker

Sie enthält 11 Vitamine, 14 Mineralstoffe und 14 Aminosäuren und Enzyme

Sie ist ein reichhaltiges basisches Lebensmittel – ein reichhaltiger Eiweißlieferant

Eine Kraftbombe!

 

 

Wozu verwende ich die Feige außer zum Schlemmen?

Durch ihre hohe ballaststoffreiche Frucht ist sie  mit ihrer basischen Wirkung besonders gut zum Säureausgleich und zur Darmsanierung geeignet. Ein sanftes Abführmittel ohne Nebenwirkungen.

Vitamine B1, insbesondere und B2, B3, B5, B6, und B9, haben eine stimmungsaufhellende Wirkung. Sie vertreiben außerdem Frühjahrsmüdigkeit und Antriebsschwäche. Das Protein Tryptophan beugt als Vorstufe für das Glückshormon Serotonin Stimmungstiefs vor.

Reich an Antioxidantien wirkt sie äußerlich auf die Haut aufgetragen abschwellend und antiseptisch.

Die getrocknete Feige, kleingeschnitten und mit einem Tee vermischt, wirkt antibakteriell bei Husten.

Die Feige gilt als eine der reichhaltigsten Kalziumlieferanten überhaupt, was besonders für Personen mit einer Laktoseintoleranz und für Veganer interessant ist.

Für Diabetiker ist sie ein Genuss zum Schlemmen ohne Reue, denn der Blutzucker wird aufgrund der optimalen Zuckerzusammensetzung gut reguliert.

 

Jetzt geht nichts mehr über eine gute Feige.

Amazon

Buch für Kleingärtner

SHOP

La Higuera

Feigenpralinen

SHOP

Geniess – Bar

Feigen Dattel Balsamico

SHOP

 


 

Mehr von Servus Senioren: