Schokolade für die Seele und für mich.

 

Schokolade2

 

Schokolade für die Seele und für mich

 

Kalorien? Ach Gott ja, dieses Thema ist jedem Genießer bekannt. Aber Kalorien zählen ist nicht alles. Und seit Generationen ist bekannt, dass Schokolade gut für die Seele ist. Das ist kein Märchen, sondern wissenschaftlich erwiesen.

 

Schoko genießen

Alleine die Prozedur, das Schmelzen der Schokoladenmasse auf der Zunge,  das Wake-up der Geschmacksknospen, die mit jeder Zungenumdrehung mehr und mehr in den Zustand einer Ekstase kommen, ist eine Portion Schokolade wert. Unser Geschmackssinn signalisiert unserem Gehirn ein gutes Gefühl, ein bekanntes Gefühl von Belohnung und Freude. Diese Erinnerungen, zum Beispiel an unsere Kindheit, schaffen es, dass es uns bis ins hohe Alter bei einem erneuten Schokogenuss einfach gut geht.

Aber das Glücksgefühl wird nicht nur durch unser Belohnungssystem aktiviert, sondern auch durch Tryptophan, einem Inhaltsstoff in der Kakaobohne.

 

Kakao, der Glücklichmacher aus Mittelamerika

Kakao, die geröstete Trockenmasse aus den Samen des Kakaobaumes, stammt ursprünglich aus Mittelamerika. Mit der Kolonialisierung gelangte das braune Gold nach Europa.

Im Laufe der letzten zwanzig Jahren wurden immer wieder Untersuchungen und Studien durchgeführt, um die Wirkung der Kakaosamen auf die Gesundheit und Schönheit  zu belegen.  So hatte der Harvard-Professor Norman Hollenberg eine positive Wirkung auf westliche Krankheiten wie Herzinfarkt und Diabetes festgestellt und prognostiziert, dass mit dem Verzehr von Schokolade die besagten Krankheiten auf weniger als zehn Prozent sinken könnten. Allerdings war diese Studie in der Wissenschaft umstritten.

Durch weitere Studien konnte jedoch belegt werden, dass die  Kakaobohne circa 300 (!) wertvolle Inhaltsstoffe beinhaltet, wie Antioxidantien und Neurotransmitter, die unser Zentrales Nervensystem positiv unterstützen.

Neben einem hohen Fettanteil,  stecken auch bekannte Vitamine und Mineralstoffe in der Wunderbohne, wie Vitamin B3 und B5, Kalzium, Magnesium, Phosphor und Kupfer.

Der Gehalt der Nährstoffe misst sich darin, ob es sich um eine schwach oder stark entölten Sorte handelt.

 

Schoko2

 

Und nun zu den glücksbringenden Inhaltsstoffen

 

Anandamid Ist ein Neurotransmitter und wird vom Körper auch selbst gebildet. Er ist verantwortlich für die Fähigkeit Glück zu empfinden.
L-Argenin Hat eine stimmungsaufhellende Wirkung
Dopamin DAS Glückshormon  steigert Antrieb und Motivation
Epicatechin Ist ein Antioxidant  und hat einen positiven Effekt auf das Herz – und Kreislaufsystem
Serotonin Ist ein Neurotransmitter und schützen vor den negativen Auswirkungen von Stress
Flavonoide Ein sekundärer Pflanzenstoffe hemmt Stresshormone

 

So, jetzt ist es auch wissenschaftlich belegt, dass Schokolade gesund ist.

Zartbitter, das sollte noch einmal erwähnt werden, hat auf Grund des höheren Kakaoanteils eine stärkere Wirkung auf unser Glücksgefühl.

Es gibt allerdings noch weitere interessante Studien, wie zum Beispiel das Computermodell der Universität Jena in Zusammenarbeit mit norwegischen Forschern.

Hier wird das Zusammenspiel der Einzelreaktionen und Zwischenprodukte …..

Wie auch immer, wichtig ist, die Schokolade schmeckt und fördert die Gesundheit. Mit Schokolade erreichen wir das Nonplusultra.

Jetzt bereite ich mir mit einer mega Lust eine heiße Schokolade zu – hmmmm.

 

PS. Googeln Sie einmal nach Schokolade und Senioren.   Sie erhalten als Treffer einen Seniorenteller* mit Gebiss, Hörgerät und einer Brille – ohne Witz!

 

Schokolade zum Verlieben

EDELMOND
100% Premium Schoko, ohne Zucker, Bio-Kakao, vegan

HAMLET Crocodile
Belgische Feinschmecker
Schokolade

KRÖNNER
99% Edelbitter Schoko
handgeschröpft

 SHOP
 SHOP
 SHOP

 


 
Anzeige



Hinweis: *-Kennzeichnung ist ein Werbelink
 

 

Mehr von Servus Senioren: