Wandern & Bergwandern: Meine Ausrüstung

Meine Ausrüstung

 

Teil III. | Bergwandern & Wandern: Meine Ausrüstung

„Heuer“ möchte ich ein Teil meiner Bergwanderausrüstung vorstellen.

Eins habe ich gelernt:  Ein gut gepackter Rucksack und gute Kleidung zum Wandern und Bergwandern ist die halbe Miete.  UND…ich werde nie mehr meinen Mann auslachen, wenn er bei hochsommerlichen Temperaturen und Sonnenschein Winterhandschuhe, Mütze und wetterfeste Kleidung in den Rucksack packt. Wer wie wir einmal einen Wettereinbruch mit Hagel und Schnee im Juli erlebt hat, weiß wie schnell es abkühlen kann, und wie wichtig Handschuhe sind.

Eine Ausrüstung richtet sich danach, ob es sich um eine Mehrtages- oder  Tages-wanderung handelt, ein Hüttenaufenthalt geplant wird und ob die Wanderung in hohen Regionen stattfinden soll. Deshalb ist es durchaus sinnvoll, während des Packens die geplante Tour mit einer Checkliste abzugleichen. Ich beschränke mich in diesem Artikel auf ein Teil der Ausrüstung. Für eine konkrete Planung finde ich die Packlisten von NatureX einfach klasse.

 

Meine Ausrüstung

…für eine  6 Std.- Tagestour

Für beide Bergwanderungen kam mein 24 l Bike-Rucksack* von Deuter zum Einsatz. Aber ehrlich, die Passform ist nicht so optimal zum Wandern. Deshalb habe ich mich zum Kauf eines Tourenrucksacks entschieden.  Aber ein Rucksack kaufen ist fast schon ein Großprojekt. Wander,- Tages,-Touren- oder Trekkingrucksack? Zurzeit gefällt mir der 28 l Futura *von Deuter sehr gut. Der Daypack-Rucksack ist auch von der Größe her gut im Alltag einzusetzen und mit einem Gewicht von 1.180 kg leicht zu händeln. Mal sehen…

Touringstöcke sollten zur Entlastung der Gelenke nicht fehlen. Allerdings kommen sie bei mir nur im Hochgebirge zum Einsatz.

Egal wie schwierig die Tour ist, gut eingelaufene Wanderschuhe sind  goldwert, am besten knöchelhoch. Mein Wanderschuh X- Ultra Mid 2 GTX * von Salomon ist so ein Goldstück. Seit einem Jahr im Einsatz, gab es noch nie eine Druckstelle oder ein Gefühl des Unwohlseins. Ich trage diese leichten Schuhe auch beim Cross Skating – ein Allrounder. Selbstverständlich gehören zu guten Wanderschuhen auch gute Wandersocken.

Auf Tageswanderungen kommen meine Shorts Badile oder Rokua von Vaude  zum Einsatz. Leider sind wir in diesem Jahr zu spät und die Shorts gibt es nur noch in Größe 34;  das wollen wir uns doch nicht mehr antun, oder? Die nächste Wandersaison kommt bestimmt, und dann informieren wir Top aktuell schon in den ersten Frühlingsmonaten über die Newcomer.

Meine Wanderhosen Puez DST Pant* von Salewa ist mehr oder weniger eine „Übergang“-Trekkinghose. Sie ist leicht,  super bequem, sitzt prima und sieht gut aus. Wer allerdings wie ich leicht friert, wird ab Mitte Oktober die Hose mit Skiwäsche oder eine wärmere Hose tragen.

Meine Shirts sind in erster Linie atmungsaktiv und bequem.  Hier trage ich gerne Sportshirt im klassischen Polo-Stil*, zum Beispiel von ODLO oder REVOLUTION.

Hauptsache bequem.

Als zweite Schicht trage ich unter anderem eine Fleecejacke, weich und anschmiegsam, die Women´s Delta LT*  von Arc´teryx.

Und zum Schluss mein Lieblingsstück, die Hartschelljacke* von Arc´teryx, die ich bereits hier vorgestellt habe. Sie ist mein ständiger Begleiter bei allen Outdoor-Aktivitäten und kommt oft zum Einsatz, wie es nun einmal mit Lieblingsstücken so ist.

 

                  

 


     

 


 
Anzeige



Hinweis: *-Kennzeichnung ist ein Werbelink
 
Mehr von Servus Senioren: