Kostenfreie Pflegebox … Pflege zu Hause

PflegehilfsmittelAngehörige zu Hause pflegen.

Eine kostenfreie Pflegebox für die Pflege zu Hause

Dies ist doch einmal eine positive Nachricht für alle Pflegebedürftige und deren Angehörige:

Nach den Bestimmungen des Gesetzgebers haben Pflegebedürftige seit Januar 2015 ein Anrecht auf kostenfreie Pflegehilfsmittel im Wert von bis zu 40.00 Euro pro Monat. Allerdings ist diese Leistung der Pflegeversicherung an Voraussetzungen geknüpft.

 

Der gesetzliche Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel

Nach § 78 Abs. 1  in Verbindung mit  § 40 SGB XI  – Pflegehilfsmittel und wohnumfeldverbessernde Maßnahmen- haben Pflegebedürftige einen Anspruch auf Versorgung mit Pflegehilfsmitteln, die eine Pflege erleichtern oder zur Linderung der Beschwerden der zu pflegenden Person beitragen. Die Pflegeversicherung übernimmt die Kosten für diesen Anspruch, soweit diese Kosten aufgrund von Krankheit oder einer Behinderung nicht von einer Krankenkasse übernommen werden.

Mit dieser Regelung bietet der Gesetzgeber älteren Menschen, die aufgrund ihres Alters Hilfe bei der täglichen Pflege benötigen diese Leistung in Anspruch zu nehmen.

 

Voraussetzung um Pflegehilfsmittel zu erhalten

Drei Voraussetzungen sind zu erfüllt, damit Sie die gesetzlich garantierte Leistung auf die zum Verbrauch benötigte Pflegehilfsmittel bis zu einem Wert von 40,00 Euro monatlich in Anspruch nehmen können.

Es muss eine Pflegestufe vorhanden sein – die Pflegestufe 0, I, II oder III. Die Pflegestufe 0 gibt es für Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz, zum Beispiel einer Demenz.

Die zu pflegende Person lebt zu Hause oder in einer Wohngemeinschaft.

Der Pflegebedürftige wird von einer privaten Person, wie zum Beispiel Angehörige, Freunde oder Nachbarn betreut.

Jeder Versicherte in Deutschland kann mit diesen Voraussetzungen einen Antrag  „zur Versorgung der Versicherten mit zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmitteln“  stellen.

 

Pflegeboxen

Mehrere Unternehmen, wie zum Beispiel auch pflege.de* haben sich auf Dienstleistungen in diesem Bereich spezialisiert.

Um die kostenfreie Pflegehilfsmittel zu erhalten, wird Ihnen in der Regel ein Rund-um-Service geboten, was den Aufwand enorm erleichtert. Von der Antragsstellung über die Möglichkeit aus einem Portfolio von mehreren Pflegeboxen zu wählen, bis hin zur monatlichen Zusendung der gewählten Pflegebox  (Curabox ist der Produktname von pflege.de).
Jedes Pflegepaket ist mit Marken-Produkten namhafter Herstellen zusammengestellt. Sie beinhaltet zum Beispiel Flächendesinfektion, Händedesinfektion, Einmalhandschuhe und Bettschutzeinlagen. Diese Box ist der Favorit und wird am meisten bestellt.  Bei Interesse wählen Sie die Zusammenstellung nach den eigenen Bedürfnissen und Wünschen aus.

Fast hätte ich vergessen über die Antragstellung zu schreiben.

Auf einer gut übersichtlichen Seite haben Sie die Möglichkeit den Antrag auf 3 Wegen zu stellen.  Per Post, per E-Mail oder direkt online.

Sollten Sie sich für die online Version entscheiden, wird Ihnen mit einem bequemen Ausfüll-Assistent eine gut übersichtliche Maske präsentiert.

Ich persönlich finde die Seite ansprechend und informativ. Hier haben Senioren und deren Angehörige die Möglichkeit sich über unterschiedliche Themen, die das Wohnen und Leben im Alter betreffen zu informieren, Vergleiche anzustellen und Leistungen abzurufen.

Überzeugen Sie sich selbst, stöbern Sie auf der Webseite von pflege.de und entdecken Sie die unterschiedlichen Themen, die das Älterwerden betreffen.

 

Das Thema ist für Sie von besonderem Interesse? Hier erhalten Sie mehr Informationen:

§ 40 SGB XI,  § 78 SGB auf Gesetze im Internet- Bundesministerium der Justiz und Verbraucherschutz.

Hilfsmittelverzeichnis  des GKV-Spitzenverband,  Spitzenverband Bund der Krankenkassen


Anzeige
Angebote für Treppenlifte und Plattformlifte erhalten
Hinweis: *-Kennzeichnung ist ein Werbelink


 

Mehr von Servus Senioren: