Enthält AFFILIATE LINKSPRODUKTEMPFEHLUNG

Mediterrane Küche – gesund und knackig

Mediterrane Kost schmeckt, duftet nach Süden und schützt Herz und Gefäße.

Autor: Servus Senioren
Mediterrane Küche

 

Gesund ernähren

Mediterrane Küche – köstlich und gesund fürs Herz

Wussten Sie,  dass unsere europäischen Nachbarn im Süden gesünder leben? Na ja, zumindest sterben bei weitem weniger Menschen an Bluthochdruck oder an einem Herzinfarkt als in nordeuropäischen Ländern. Ernährungswissenschaftler sehen in der gesunden mediterranen Küche eine große Bedeutung. Ausgewogen und mit Kräutern angereichert, bietet sie eine gute Möglichkeit, um Herz–Kreislauf–Erkrankungen und Typ-2-Diabetes zu verhindern oder zumindest günstig zu beeinflussen.

Gibt es auch Beweise? Die gibt es!

 

Hierzu eine US Health Studie

An Studien für eine gesunde Ernährung mangelt es nicht. Wir beziehen uns auf die große US Health Studie aus 2002. Uns ist bewusst, dass die Studie schon etwas älter ist, allerdings hat sich auch an den Bedingungen bis heute nichts geändert. Aber wer selbst die mediterrane Kost genießt, wird das Ergebnis bestätigen können, auch nach über 15 Jahren.

Für die Studie wurden seinerzeit 44.000 Männer mit koronaler Herzerkrankung oder Karzinom im Alter zwischen 40 und 75 Jahren acht Jahre lang beobachtet.

Das Ergebnis:  Die Personen, die sich mit einer mediterranen Kost ernährten, hatten ein mehr als  50 Prozent verringerte Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen, als jene Studiengruppe, die sich weiterhin mit fetthaltiger Milch, Pommes, leckeren Desserts und Süßigkeiten ernährten. Zusätzlich konnte festgestellt werden, dass  Blutzucker und Cholesterin durch die mediterrane Kost gesenkt wurden.

Wer glaubt, dass diese gesunde Ernährung asketisch ist und mehr mit Entsagen zu tun hat, als Ihnen lieb ist, irrt.

 

Traditionelle mediterrane Küche

Was macht die hoch gepriesene Mittelmeerküche aus?  Nun, die entscheidenden Merkmale der Mittelmeerkost oder mediterranen Kost, sind hohe Anteile an pflanzlicher Nahrung wie Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte und Salat. Des Weiteren wird der Speiseplan eher mit Fisch, als mit Fleisch bestückt und verfeinert wird mit Kräutern und Olivenöl, statt mit Butter und Sahne.

Frisches Obst, Gemüse und Salat in natürlicher Form aufgenommen schützt nicht nur gegen Herzinfarkt, sondern senkt zusätzlich den Blutdruck.

Pasta, Obst, Gemüse, Fisch
Die Bedeutung der Ballaststoffe als ein wichtiger Baustein gesunder Ernährung wurde bislang unterschätzt. Grundlagen der mediterranen Küche sind stärkehaltige und balaststoffreiche Nahrungsmittel wie Kartoffeln, Nudeln, Polenta, Reis und Brot. Am wichtigsten sind jedoch Obst, Gemüse, Nüssen und Hülsenfrüchte. Tierisches Eiweiß kommt vor allem in Form von Fisch und Meeresfrüchten auf den Tisch, aber auch Joghurt und Käse von Schaf und Ziege gehören dazu. Fleisch und Eier gibt es nur in Maßen.

Apropos Hülsenfrüchte, mögen Sie auch eingelegte dicke Bohnen oder Kichererbsensalat so gerne?

Unerlässlich: Olivenöl als Fettquelle

Die wichtigste Fettquelle ist Olivenöl und Rapsöl. Mit Olivenöl, Knoblauch und ab und zu ein Gläschen Wein bieten Sie Herz und Gefäße einen guten Schutz. Wer regelmäßig ein typisch mediterranes Gericht auf den Tisch bringt, lebt also gesünder. Anregungen für gesunde mediterrane Kost finden Sie unter Rezepte.

TIPP: Sie interessieren Sie für Themen rund ums Herz? Auf herzstiftung.de finden Sie ausführliche Informationen.

 

Mehr zum Thema  Gesund alt werden

Orangensalat mit Fenchel. Rezept aus dem Süden
Alternative Ernährung auch im Alter interessant?
Brombeern. Früchte mit Power


Anzeige

Mehr von Servus Senioren: