Zitronenhähnchen mit Rosmarin

Mit diesem köstlichen Rezept holen Sie sich den Duft vom Süden auf den Tisch.

Autor: Servus Senioren

Zitronenhähnchen

 

Mediterranes Rezept

Zitronenhähnchen mit Rosmarin

glutenfrei | laktosefrei |  | Low-Carb

 

Zutaten für 4 Portionen

Zitronen, Rosmarin, Salbei und Schalotten –  Zutaten des Südens.

4Hähnchenschlegel
1unbehandelte Zitrone
2Schalotten
1 ZweigRosmarin
 4Blätter Salbei
125 mlWasser
125 mlApfelwein oder Weißwein
1 ELMaisstärke
1/2 BecherSojasahne
Salz, Pfeffer, Paprika und Curry

 

Zubereitung

Die Hähnchenschlegel in zwei Teile schneiden und von der Haut befreien. Würzen mit Salz, Pfeffer, Paprika und Curry.  Ich favorisiere den indischen Curry, weil er kein Knoblauch enthält.

Öl im Bräter erhitzen und die Hähnchenteile von allen Seiten anbraten.

Währenddessen die Zitrone waschen und halbieren. Die eine Hälfte schälen und in Stücke zum Hähnchen geben. Die andere Hälfte in Scheiben schneiden.

Schalotten schälen und vierteln. Rosmarin und Salbei waschen und trocken tupfen.

Sobald die Schlegel angebraten sind, werden sie mit Wasser und Apfelwein abgelöscht. Rosmarin, Salbei und Zwiebeln hinzugeben und mit Deckel circa 25 Minuten bei kleiner Flamme köcheln lassen.

Anschließend Hähnchenteile, Zwiebeln und Kräuter aus der Flüssigkeit nehmen. Maisstärke mit 2 EL Wasser verrühren und die Flüssigkeit damit binden. Mit Sojasoße abschmecken. Selbstverständlich kann auch herkömmliche Sahne verwendet werden.

Hähnchenteile mit den restlichen Zitronenscheiben in die abgeschmeckte Soße legen und noch einmal kurz aufkochen lassen.


 

Mehr mediterrane Rezepte

Orangen-Salat mit Fenchel. Ein Rezept aus dem Süden

Amarettini selbst backen

Fisch – Lasagne alla Siciliana

 


Anzeige

Mehr von Servus Senioren: