Mein Training im Fitness- Studio

Autor: Servus Senioren
Fitness Studio

Mein Training im Fitness- Studio

Ein individueller Trainings- Plan zum Einstieg

Seit ich regelmäßig ein Fitness-Studio besuche, habe ich ein besseres Körpergefühl und das wichtigste, kaum noch Rückenbeschwerden.

Bevor ich mit einem Training beginnen konnte, wurde ein ausführliches Aufnahme-gespräch im Fitness-Studio geführt. Meine Vorerkrankungen, Schwachstellen und mein Trainingsziel waren wichtige Parameter um einen individuellen Trainingsplan zu erstellen. Anschließend erfolgte ein Fitnesstest um den Status quo meiner Ausdauer und Muskelkraft zu ermitteln.

Zum Einstieg begleitete mich eine Trainerin an zwei Terminen, um gemeinsam den Trainingsplan durchzuführen.

 

Mein Trainingsprogramm

Ob ich regelmäßig trainiere? Ja, eigentlich. Manchmal gewinnt mein innerer Schwein- hund.  Allerdings nur solange, bis ich ein unangenehmes Gefühl im Lendenwirbelbereich spüre und dann gibt es kein Pardon mehr. Sobald ich drei bis vier Trainingseinheiten geschafft habe, bin ich wieder in meinem alten Rhythmus.

Meistens besuchen mein Mann und ich an einem Dienstag- und Donnerstagabend das Studio.  Zu dieser Zeit trifft sich Alt und Jung um gemeinsam an ihren Körpern zu arbeiten. Zugegebenermaßen zu 80 Prozent aus unterschiedlichen Gründen. Aber gerade den Altersmix finde ich interessant und spornt mich an.

Dementsprechend wie viel Zeit ich eingeplant habe, fällt meine Aufwärmphase auf dem Cross Trainer unterschiedlich lang aus. Mindestens 10 Minuten benötige ich für das Ganzkörpertraining. Durch die gleichzeitige Bewegung von Armen und Beinen kräftige ich die Muskulatur und die Koordination gleichzeitig.

Kraft trainiere ich an den Geräten. Meinen Trainingsplan kenne ich aus dem FF. Adduktoren, Beinstrecker, Beincurler, Back- Extention, Rudergerät und Lat-Zug für die Rückenmuskulatur, Brustpresse und Bauchtrainer. Noch ein paar Übungen ohne Geräte auf der Matte um die Balance zu trainieren. Anschließend dehne ich in Ruhe meine Muskeln und rolle mit der Blackroll meine Faszien. Wenn ich genügend Zeit eingeplant habe, genieße ich einen ausgiebigen Saunagang zum Abschluß. Ein abendfüllendes Programm.

Ach, fast hätte ich es vergessen. Sowohl vor, als auch nach dem Training gönne ich meinem Körper ein Power- Liquid* .

 

Mehr zum Thema Fitness

Bei Verspannung Faszien rollen

Ein stabiler Beckenboden ist wichtig

Power Liquid gegen Muskelkater

Hinweis: *-Kennzeichnung ist ein Werbelink


Anzeige


 

Mehr von Servus Senioren: