Ein Wochenende mit Mosel Klettersteig und Wein

Ab zur Mosel. Eine kurze Auszeit mit Klettern und Wein, das belebt die Lebensgeister.

Autor: Servus Senioren
Mosel Klettersteig, Calmont Klettersteig an der Mosel

Erlebnis pur

An einem Wochenende: Mosel Klettersteig und Wein

Sie haben Lust auf einen Kurzurlaub auf dem Land, auf Klettern, Wein süffeln und Schlemmen? Dann kann für Sie die Mosel interessant sein. Hier geht es um den steilsten Weinberg Europas und den Calmont Klettersteig.

 

Die Calmont Region

Die Mosel ist der zweitlängste Nebenfluss des Rheins. Aus den Vogesen kommend hat sie bereits 376 km hinter sich gelassen, bevor sie am Calmont vorbei fließt.
Hier zwingt das harte, felsige Gestein die Mosel eine Schleife zu drehen und formt damit eine Landschaft die am gesamten Moselverlauf einzigartig ist.
Die Calmont Region mit ihren malerischen Dörfchen Bremm, Ediger-Eller und Neef bietet eine hervorragende Möglichkeit Abenteuer und Erholung zu verbinden. Hinzu kommt noch das milde Klima, was das Ganze noch reizvoller macht.

 

Steilster Weinberg Europas: Bremmer Calmont

Der Calmont befindet sich in einem der ältesten Weinbaugebiete der Welt. Die steile Hanglage und das milde Klima sorgen für einen fruchtigen und mineralhaltigen Wein: einem Riesling mit besonderer Qualität. Auf ihren „Heißen Berg“ sind die Winzer besonders stolz. Mit Recht wie wir finden. Schriftliche Quellen weisen nach, dass bereits

Calmont

zur Römerzeit hier Wein angebaut wurde.  Wie bereits aus Asterix und Obelix bekannt, wussten schon damals die Römer einen guten süffigen Wein zu schätzen. Diese Tatsache unterstreicht noch die hervorragende geologische und topografische Eigenart des Calmonts. Durch die steile Neigung von 68 Grad wird die Wärme der Sonnenstrahlen optimal aufgefangen. Hier liegen auch im Winter die Temperaturen nicht unter 10 Grad plus.

Zugunsten der Qualität des Weines wurde die Anzahl der Rebfläche auf circa 10 Hektar verringert. Weinkenner wissen die erstklassige Qualität zu schätzten, erst recht, wenn sie die Beschwerlichkeit und die schwierige Bewirtschaftung selbst erleben konnten. Der Calmonter Klettersteig bietet mit seinen 3 km eine einmalige Chance sich den Riesling zu erobern.

 

Wandern am Calmont

Der Calmont Klettersteig ist ein Erlebnis

Der Klettersteig ist einfach nur schön und für jeden Urlauber und Weinliebhaber ein Muss. Der 5 km lange Rundweg bietet ein unvergessliches Erlebnis.
Der Zustieg erfolgt sowohl in Bremm als auch in Eller, einem Ortsteil von Ediger-Eller.

Der Steig befindet sich zwischen 200 und 300 Höhenmeter. Er weist vereinzelt Drahtseil, Leitern und Klammern auf, was die Tour spannend macht. Insgesamt ist der Weg gut beschildert.  Zum größten Teil führt die Route auf einem schmalen Fußweg. Eine paar ausgesetzte Stellen und Kletterpassagen stellen eine Herausforderung dar. Diese Passagen sind nicht zu unterschätzen, aber mit dem nötigen Respekt ist das Ganze gut zu meistern.  Die Anstrengung lohnt sich. An mehreren Standorten werden Sie mit einer tollen Aussicht belohnt, versprochen.

Zustieg Calmont Klettersteig

1. In Bremm an der Kirche geht’s los. Schon im Ort finden Sie mehrere Hinweisschilder, die den Weg zum Klettersteig und zum Höhenweg aufzeigen. Ansonsten folgen sie der Menschenmenge und alles wird gut.

2. Kurz vor der Einfahrt in die Ortschaft Eller, direkt am Bahndamm befindet sich der Zustieg in den Klettersteig Richtung Bremm.

Ist der Klettersteig schwierig?
Schwierig ist relativ. Mit festem Schuhwerk, einer normalen mittleren Kondition und

Klettersteig Calmont

Schwindelfreiheit ist der Klettersteig kein Problem. Aber Vorsicht, Sie befinden sich nicht im Kurpark und der Weg ein keine Flaniermeile. Hier ist Anstrengung und Schweiß durchaus möglich. Wichtig: In den Sommermonaten unbedingt Getränke mitnehmen und die Mittagshitze meiden. Das Gestein speichert und reflektiert die Hitze unerbittlich. Für die Reben ein Genuß, für den Kletterer weniger.

 

Wanderung mit Bergheiligtum und Gipfelkreuz

Stramme Wanderer, die eine sonntägliche Anstrengung zu schätzen wissen, finden bestimmt am Calmonter Höhenweg in Verbindung mit dem Klettersteig gefallen.
Auf dem Rundweg sind circa 7 km und 390 Höhenmeter zu bewältigen, dafür werden sie mit einer grandiosen Aussicht belohnt.  Okay, die Anstieg zieht sich etwas in die Länge, es ist auch steil, was das Ganze anstrengend und schweißtreibend gestaltet. Aber, wer öfter eine Pause einlegt, hat länger davon. Gehzeit: nicht unter 3 Stunden.

 

Unterkünfte Mittelmosel

Die Region hat sich auf einen regen Tourismus eingestellt. Rund um den Calmont finden Sie kleine Hotels, Ferienwohnungen,Gasthäuser und Campingplätze.


Booking.com – Buchen Sie Ihre Unterkunft hier!*

Wer ein 4-Sterne Hotel oder Wellnesshotel bevorzugt, findet im nahegelegenen Cochem zwei Hotels dieser Kategorie; das Parkhotel Cochem* oder das Moselromantik Hotel*.
In Bad Bertrich bietet das bekannte  5 Sterne Hotel Fürstenhof* alles, was zu einem unvergessenen Wochenende dazugehört.

Sie lieben Wein und das Abentheuer?  Unter Tourist-Information Mosel Calmont Region, 56814 Ediger-Eller erhalten Sie Infomaterial. (eMail: info@ediger-eller.de)

 

Mehr zum Thema  Wandern

Die Gatterl Tour. Von Ehrwald auf die Zugspitze

Bergwandern im Ötztal

Wandern im Odenwald

Hinweis: *-Kennzeichnung ist ein Werbelink


Anzeige

Mehr von Servus Senioren: