Vitamine & Co. für den Winter

So kommen Sie mit Vitaminen und Mineralstoffe fit durch den Winter.
Autor: Servus Senioren

 
Gesundheit

Vitamine & Co. für den Winter

Niedrige Temperaturen, frösteln und das Bedürfnis sich einzuhüllen…- jetzt ist klar, der Winter ist da.  Leider bringt diese Jahreszeit auch so manche Erkältungskrankheit mit sich. Um sich optimal dagegen zu schützen, erhalten Sie hier Ernährungstipps für Gesundheit und Wohlbefinden.

Gerade in den Wintermonaten wird unser Immunsystem auf eine harte Probe gestellt. Während im Haus die warme Heizungsluft ein Paradies für Bakterien und Viren ist, lauern sie außerhalb auf Weihnachtsmärkten und in Kaufhäusern. Wer dann noch mit Stress geplagt ist, unterliegt einem erhöhten Risiko sich anzustecken und krank zu werden.

Daher lohnt es sich im Winter besonders auf eine angemessene Zufuhr wichtiger Nährstoffe zu achten.

 

Vitamine & Co.

Vitamin C, E und A sind antioxidativ und tragen dazu bei, den Körper vor freien Radikalen zu schützen. Freie Radikale sind berüchtigt dafür, Zellen anzugreifen und damit Krankheiten einen leichten Zugang zu gewähren.

 

Vitamin C befindet sich zum Beispiel vermehrt in Paprika, Petersilie und Zitrusfrüchten, wie Orangen und Zitronen. Vitamin E  finden Sie in Pflanzenölen, wie Sonnenblumen,- und Maiskeimöl, in Fisch und Leinsamen. Vitamin A ist mehrfach in Karotten, roter Paprika und Kürbis zu finden, also in vielen roten Früchten und Gemüse.

Unter den Mineralstoffen ist Selen – zum Beispiel aus Forellen, Fleisch und vor allem Paranüssen – ein weiterer wichtiger Ernährungsbestandteil, um sich vor Erkältung zu schützen. Diese sogenannte Aminosäure ist Teil des Enzyms Glutathionperioxidase, welches wieder freie Radikale abbaut.

Von Ernährungswissenschaftlern wird auch Zink eine förderliche Wirkung auf unser Immunsystem zugeschrieben, welches auch Erkältungssymptome lindern soll. Zink finden Sie in Austern, Haferflocken, Eiern, Linsen, Emmentaler und Sojabohnen.

Vitamin D ist das Wintervitamin. Es wird über unsere Haut durch Energie aus UV-B Strahlen vom Körper selbst gebildet und ist streng genommen eher ein Hormon, als ein Vitamin. Aber wie auch immer, es hat eine Menge positiver Effekte auf unser Knochenbau, Stoffwechsel, Immunsystem und ganz wichtig auf unser zentrales Nervensystem/Psyche. Da wir im Winter nur wenig energiereiche Sonnenstrahlen erhaschen können, ist die „hauseigene“ Produktion oft zu schwach, um den Bedarf zu decken. Auch bei Menschen, die fettreichen Seefisch als Superquelle verzehren, könnte der Speicher an Vitamin D nicht ausreichen.

Daher sollte in den Wintermonaten der Einsatz von Vitamin D-Präparaten erwogen werden. Die beste Wirkung gegen Erkältungskrankheiten erzielen Sie mit Vitamine und Mineralstoffe durch eine rechtzeitige und regelmäßige Einnahme. Wer sich über die Menge und Einnahme nicht sicher ist, sollte im Vorfeld ärztlichen Rat suchen.

Fazit
Den besten Schutz gegen Erkältung und Grippe erzielen Sie durch eine ausgewogene Ernährung und einem gründlichen Händewaschen.

 


 

Mehr zum Thema Gesundheit

Kartoffelwickel, Hausmittel, Husten, Bronchitis, Erkältung, GrippeKartoffelwickel bei Erkältung

Vitamin C bei ErkältungHilft Vitamin C wirklich bei Erkältung?

Hände waschen Beste Grippenschutz – korrektes Händewaschen


Anzeige

Mehr von Servus Senioren: