Tipps zum Essen und Trinken auf Reisen

Wer in heiße Länder reist, muss mit anderen hygienischen Bedingungen rechnen. Mit diesen Tipps gelingt ein Essen und Trinken ohne Reue.

Autor: Servus Senioren

Essen und Trinken, Resien in heiße Länder

 

Reisen in heiße Länder

Tipps zum Essen und Trinken auf Reisen

Endlich neigt sich die Hauptreisezeit dem Ende zu.  Das neue Schuljahr hat in den meisten Bundesländern wieder begonnen und die Preise sinken in den Urlaubsregionen wieder auf ein annehmbares Niveau. Jetzt beginnt DIE Reisezeit der 50 plus Generation und den agilen Rentnern. Ob mit Auto, Bus oder den immer beliebteren Kreuzfahrtschiffen auf Fluss und Meer oder aber mit dem Flugzeug in tropische Länder – Reisen ist IN.

Und wer kennt nicht dieses geschäftige Treiben auf den Straßen und Märkten südländlicher Regionen, den Anblick feilgebotener Gerichte an Straßenrändern, bunte Stände voller Obst und Gemüse, der Lastenfahrrädern mit leckerem Speiseeis.

Aber bei aller Verlockung sollte man die hygienischen Bedingungen in heißen Ländern ins Kalkül ziehen und den gängigen Ratschlag befolgen: „Schäl es, koch es oder lass es“.

Damit Sie die Reise in vollen Zügen genießen können, anstatt mit Bauchschmerzen, Durchfall und Notarzt zu verbringen, haben wir ein paar Tipps zum klugen Verzehr von Lebensmittel und Wasser zusammen gestellt.

Essen und Trinken mit gutem Gefühl

Rohes Obst und Gemüse sollte immer geschält oder abkocht werden. Vermeiden Sie spontanes Reinbeißen, denn gerade bei Hitze vermehren sich Mikroorganismen auf Schalen besondere gut und schnell.

Achtung, vorgeschnittenes Obst kann verunreinigt sein. Deshalb unser Tipp: Nur selbst schälen macht glücklich.

Verzichten Sie auf den Verzehr von rohem Fleisch, Meerestieren und Eiern.

Meiden Sie Lebensmittel oder Speisen, die gekühlt werden müssen, wie zum Beispiel Speiseeis, wenn Sie nicht sicher sein können, dass die Kühlkette nicht unterbrochen wurde.

Essen oder kaufen Sie keine Lebensmittel, die längere Zeit Wärme und Sonne ausgesetzt waren. 

Sollten Sie selbst kochen, garen oder braten Sie Lebensmittel immer gut durch.

Gründliches Händewaschen vor dem Essen  ist das A und O und verringert das Risiko für Infektionen um ein Vielfaches.

Weisen Sie lauwarmes Essen im Restaurant zurück. Hier besteht die Möglichkeit, dass es nicht ausreichend erhitzt oder schon zu lange warm gehalten wurde.

Verzichten Sie auf Eiswürfel in Getränken, außer Ihnen ist bekannt, dass es aus hygienisch einwandfreiem Trinkwasser hergestellt wurde.

Verwenden Sie nur abgefülltes Mineralwasser in Flaschen oder abgekochtes Wasser zum Trinken und Zähneputzen.

Damit auch beim plötzlich auftretenden großen Hunger kein hirnloses Hineinfuttern beginnt, ist ein Power Riegel in der Tasche oft die gesündere Variante.

Das alles haben Sie schon gewusst? Fein, dann sagen Sie es einfach weiter.


Hinweis: *-Kennzeichnung ist ein Werbelink

 

Auch interessant

Wandern auf Teneriffa im Winter

Thema Fitnessarmband und Datenschutz

Ohrenschmerzen beim Fliegen


Anzeige

Mehr von Servus Senioren: