Tipps zur richtigen Zahnreinigung

Regelmäßige Zahnreinigung ist das A und O. Richtige Putztechnik erspart Schmerzen und Geld.

Autor: Martina Offenburger
Tipps zur Zahnreinigung

Zahnpflege

Richtige Zahnreinigung – Tipps & Tricks

Als Zahnarzthelferin kann ich Ihnen bestätigen: Die  Zahnpflege ist ein wichtiges Thema, auch im Alter. Jüngere Senioren wissen eine gute Zahnpflege zu schätzen und sind bestrebt ihre gesunden Zähne, soweit es geht, mit ins hohe Alter zu nehmen.

Zur Gesunderhaltung der Zähne ist eine Zahnreinigung zweimal täglich, am besten morgens und abends, zu empfehlen. Stellt sich die Frage nach einer manuellen oder elektrischen Zahnreinigung, bevorzuge ich die elektrische. Letztendlich ist sie intensiver, so lange die Reinigung  2 x täglich und jeweils 2 Minuten lang angewandt wird.

 

Zahnreinigung mit einer elektrischen Zahnbürste

Seit drei Jahren begeistert mich die neue Schallzahnbürste von Philipps mit ihrer profes-sionellen Reinigung. Die Philipps Flex Care Platinum ist mit das Beste was ich auf dem derzeitigen Markt kenne. Die Schalltechnik ermöglicht eine 7 x höhere Plaque-Entfernung zwischen den Zähnen als herkömmliche Zahnbürsten. In meiner täglichen Arbeit konnte ich eine starke Reduzierung von Zahnstein und ein kräftigeres Zahnfleisch bei Patienten feststellen, die Flex Care Platinum regelmäßig nutzen. Ich selbst benutze die Schallbürste seit zwei Jahren und kann diese Ergebnisse auch persönlich bestätigen. Die Reinigung  geschieht ohne Druck;  bei Druck vibriert der Griff. Sie können die Pflege in drei Reinigungsstufen, Reinigen- Weißen oder Zahnfleischpflege, sowie in drei Intensitätsstufen, schwach, mittel und stark einstellen. Eine Besonderheit, die ich sehr schätze.  Allerdings war die UV-Desinfektion der entscheidende Kaufgrund. Sie ist in der Ladestation integriert und tötet alle Keime an den Zahnbürstchen während der Ruhephase ab. Mehr geht nicht.

 

Eine weitere elektrische Zahnbürste, als Alternative, ist die Oral B Pro 6500, eine Premium-Zahnbürsten. Sie besitzt einen runden Bürstenkopf der so gestaltet ist, dass die Zahnzwischenräume erreicht werden und damit eine 100 % Plaqueentfernung. Zudem wird das Zahnfleisch massiert und gut durchblutet.

 

Reinigung der Zahnzwischenräume

Zahnzwischenräume lassen sich gut mit Zwischenraumbürstchen oder Zahnseide reinigen. Die Zwischenraumbürstchen  finden Sie in unterschiedlichen Größen, je nachdem wie groß die Zwischenräume sind.

Wer gerne Zahnseide verwenden möchte, ist mit einer gewachsten Seide gut bedient. Durch die Wachsschicht kommt man besser durch die Zwischenräume und ganz wichtig, sie zerfleddert nicht zwischen den Zähnen. Daher empfehle ich besonders die Premium-Zahnseide von Zahnseidenkampagne. Sie ist ohne Aromen, ohne Fluid und für Veganer geeignet.

 

Regelmäßige zahnärztliche Kontrolle

Zu einer gesunderhaltenden Zahnpflege gehört umbedingt eine halbjährliche Kontrolle beim Zahnarzt, sowie eine Zahnsteinentfernung.

Darüber hinaus sollte eine professionelle Zahnreinigung durch Ultraschall, bei dem die Zähne mit einem speziellen Gerät und einem zahnschonenden Pulver abgestrahlt werden, zur Gesunderhaltung durchaus in Betracht gezogen werden. Leider ist diese Form der Vorsorge keine Kassenleistung und schlägt mit etwa 60,00-70,00 Euro zur Buche.

 

 

Mehr zum Thema Gesundheit

Hausmittel bei Husten

Trockene Augen. Mögliche Ursachen und Tipps

Was tun gegen Schwindel im Alter

 


Anzeige

 

Mehr von Servus Senioren: